Sehenswerte Weihnachtszirkusse 1:  Nord- und Ostdeutschland

(Auswahl, inkl. weiterer Herbst- und Wintergastspiele)


Weihnachtszirkusse, daneben auch zeitlich begrenzte Herbst- und Wintergastspiele, bekommen nicht nur in Deutschland einen immer größeren Stellenwert. Zur Weihnachtszeit wird deutlich, wie viele Menschen hierzulande den Zirkus weiterhin lieben - gerade auch den klassischen Zirkus für die ganze Familie. Diverse Veranstalter warten ab Mitte Dezember in Klein- und Großstädten quer durch die Republik mit Zirkusshows unterschiedlicher Qualität auf. Darunter sind hochkarätig besetzte Programme mit Nummern von Weltklasse, aber auch sehenswerte Zirkusse auf mittlerem Niveau. Mancher Reisezirkus nutzt die Möglichkeit, um mit aufgestocktem Programm (im Vergleich zur Tournee) einen großen Teil des Jahresumsatzes zu erwirtschaften. Daneben gibt es Event-Agenturen, Einzelveranstalter und Zirkusfamilien, die nur im Weihnachtsgeschäft präsent sind. Unsere Listen enthalten in bunter Mischung traditionelle Zirkusse (mit Tieren und Sägemehl-Manege) und moderne Konzepte verschiedener Art. Die meisten Produktionen schließen über viele Jahre Verträge mit derselben Stadt und werben dann mit dem Städtenamen (z.B. "Dresdener Weihnachtscircus"). 

Auf dieser Seite verlinken wir eine Auswahl großer und mittelgroßer Weihnachtszirkusse in Nord- und Ostdeutschland, wo sie bislang nur spärlich vertreten sind. Die Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge. Auf die Webseiten gelangen Sie durch Anklicken der Namen in roter Schrift. In den Kommentaren verbinden wir persönliche Eindrücke mit Einschätzungen aus Expertenkreisen oder aus der Presse. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da es jedes Jahr Veränderungen gibt. Über die verlinkten Shows hinaus gibt es zahlreiche kleinere, ebenfalls sehenswerte Weihnachtszirkusse.

Berliner Weihnachtscircus (Circus Voyage)

(wegen politischer Lage derzeit unsicher)

Die Familie Alois Spindler präsentiert seit 1994 einen Weihnachtscircus am Berliner Olympiastadion, länger als ihren Tourneezirkus Voyage (s. Reisezirkusse 2). Es handelt sich damit um einen der ältesten Weihnachtszirkusse in Deutschland. Trotzdem ist zurzeit unsicher, ob es im Dez. 2019 wieder eine Show geben wird, da der Berliner Senat wegen der exotischen Tiere des Circus Voyage gegen die Veranstaltung vorgeht. Sollten sich die Spindlers in der juristischen Auseinandersetzung durchsetzen, wird es wieder einen Weihnachtszirkus geben - dies verspricht die Zirkusfamilie ihren Fans auf der Webseite. - Die klassischen Programme des Familienzirkus nicht immer gleich stark besetzt, zu Weihnachten werden aber meist vergrößerte Ensembles mit einigen hinzuengagierten Artisten geboten. Ein kleines Orchester begleitet Teile des Programms. Am 31.12. findet im Zelt eine Silvesterfeier statt. - In unserer Liste sind zwei weitere mittelgroße Unternehmen verlinkt, die zeitgleich Weihnachtszirkusse in der 3,7-Millionen-Metropole Berlin präsentieren (s. unten), darunter ein weiterer Zirkus der Familie Spindler (C. Berolina). 


Circus Berolina, Weihnachtscircus

(Berlin-Waltersdorf)

Der Circus Berolina der Fam. Bernhard und Katharina Spindler (s. Reisezirkusse 1) präsentiert um Weihnachten ein Programm im eigenen Winterquartier in Berlin-Waltersdorf, während einige Mitglieder der vielseitig talentierten Familie von anderen Weihnachtszirkussen in Deutschland gebucht werden. Berolina zeigt gehobenen Familienzirkus mit artistischen und tierischen Darbietungen aus eigenem Hause, im Weihnachtsprogramm zusätzlich ein paar internationale Artisten. Mit den Tiernummern (sehr gute Dressurqualität!) waren die Spindlers schon beim Circusfestival in Monte-Carlo. Im Weihnachtsprogramm treten noch exotische Tiere wie Elefanten und Raubtiere auf, die während der Saison meist im Tierpark in Waltersdorf bleiben. Wegen finanzieller Einschränkungen durch die erschwerten Bedingungen für Zirkusse verzichtet man seit 2018 auf ein Live-Orchester. Bei Berolina kann man trotzdem atmosphärische Programme erleben.

Oben: Berolina auf Herbsttournee


Dresdner Weihnachts-Circus

Der Dresdner Weihnachtscircus (seit 1995) wurde bis 2009 vom traditionsreichen Circus Busch-Roland produziert, der nicht mehr auf Tournee geht. Filip Geier-Busch aus der Busch-Roland-Familie ist als Regisseur nach wie vor beteiligt, die Leitung liegt aber bei Mario Müller-Milano, der ebenfalls aus einer Zirkusfamilie stammt. Gezeigt wird hier klassischer Zirkus in höchster Vollendung: Neben internationalen Artisten, Tieren und Clowns - alles von hoher Qualität - sowie einem Show-Ballett, sorgt ein ausgezeichnetes Orchester mit 15 Musikern (eines der größten Zirkusorchester weltweit!) für hervorragende Atmosphäre. Der Weihnachtscircus in Dresden gehört somit zu den schönsten klassischen Weihnachtsprogrammen.


Grand Prix der Artisten - Weihnachtscircus Hannover

Wie in Regensburg und Aachen, so präsentiert die Grandezza Entertainment GmbH seit 2017 auch in Hannover einen großen Weihnachtszirkus mit internationalen Top-Artisten und Clowns (keine Tiere). Ein Orchester ist bislang nicht dabei, doch durch die professionelle Regie hat die Show in jedem Fall einen gelungenen Rahmen. Beim "Grand Prix" in Hannover dürfen die Zuschauer per Stimmzettel ihre Favoriten unter den Aristen wählen.


Roncalli Weihnachtscircusse

(Berlin, Osnabück)

Die renommierte Firma Roncalli von Bernhard Paul - seit 2018 im Sommer nicht mehr als Circus, sondern als "Circus-Theater" auf Tour - präsentiert seit vielen Jahren einen großen Weihnachtscircus im Berliner Tempodrom (Halle) und zusätzlich eine sehenswerte Zeltshow in Osnabrück. Beide Programme werden von Live-Orchestern begleitet und zeigen neben sehr guten internationalen Artisten eine Reihe verschiedenartiger Clowns und Komiker, die seit je her ein Markenzeichen Roncallis sind. Seit 2018 treten auch in den Weihnachtsprogrammen keinerlei Tiere mehr auf. - Informationen über die Weihnachtszirkusse erhalten Sie über die reguläre Roncalli-Webseite. Weiteres zu Roncalli finden Sie auch in unserer Liste Reisezirkusse 1.


Schweriner Weihnachtszirkus (Circuspalast)

und Rostocker Winterzirkus

Der Weihnachtszirkus in Schwerin (seit 2012) und das anschließende Wintergastspiel in Rostock (seit 2013) der Familie Ralf Huppertz gehört zwar zu den etwas kleineren Weihnachtsshows - sie ist aber im weiten Umkreis die bedeutendste ihrer Art. Die Qualität wurde mit den Jahren stetig gesteigert, neuerdings treten sogar internationale Preisträger auf! Zum klassischen Programm gehören hauseigene und hinzuengagierte Artisten (darunter teils Truppen) sowie einige Tiernummern (Schwerpunkt Haustiere, Pferde). Die ambitionierte Familie Huppertz liefert in wechselnder Besetzung Live-Musik, so auch der Senior-Chef in der Pause am Flügel-Piano; die Junioren treten zudem als Clowns auf. - Auf Tournee gehen die Huppertz seit 2014 vorerst nicht mehr.

"Circuspalast" einst in Hamburg


Sensations, die Circus-Show 

(Hamburg, Herbstgastspiel) 

Im Herbst 2019 findet erstmals die nun jährlich geplante Zirkusshow von Stefan Ballack und Sascha Grodotzki auf dem Gelände der Galopprennbahn in Hamburg-Horn statt. Zum Auftakt wird ein ansprechendes klassisches Programm mit Akrobaten, Tieren (Pferde, Haustiere, Vögel) und Clowns gezeigt, das von Artisten aus deutschen Familienzirkussen nebst einigen internationalen Kräften getragen wird - eine sympathische Mischung auf solidem akrobatischem Niveau, und beinahe eine Seltenheit im inzwischen zirkusarmen Hamburg. Live-Musik ist vorerst nicht dabei. Wir sind gespannt, ob die Show längerfristig Bestand hat.


Williams Weihnachtscircus

(Berlin-Hohenschönhausen)

Der dritte Weihnachtscircus in Berlin, den wir hier verlinken (allein schon zur Vermeidung von Verwechslungen), ist der der Gebrüder Wille an der Landsberger Allee. Das Unternehmen ist im Sommer als Circus Williams auf Tournee, u.a. mit einem längeren Feriengastspiel auf Usedom. Dort wie im Weihnachtscircus wird das Programm zusätzlich zu den Nummern der vielseitig begabten Familie um einige hinzuengagierte Artisten aufgestockt. Hier wird noch klassischer Zirkus mit Tieren, Clowns und Akrobaten geboten, darunter die Raubtierdressuren mit weißen und normalfarbenen Löwen und Tigern.