Bedeutende Zirkusse in Skandinavien (Auswahl)


In den skandinavischen Ländern ist die Zirkusszene insgesamt zwar überschaubar, die wenigen reisenden Zirkusse präsentieren sich dafür aber sehr vorbildlich. So reisen alle Unternehmen in der Regel mit Live-Musik, qualitativ guten Programmen und einem schönen, vollständigen Erscheinungsbild. Die großen Zirkusse bieten noch klassische Komplett-Programme mit Tieren, Clowns und Akrobaten. Während z.B. in Deutschland Tierarten wie Elefanten kontrovers diskutiert werden, gilt für skandinavische Zirkusse seit längerem ein Verbot von Raubtiernummern; sonst gibt es aber in dieser Hinsicht keine Einschränkungen. Trotzdem nahm die Zahl der reisenden Zirkusse gerade in den letzten Jahren leider weiter ab, indem einige nennenswerte skandinavische Unternehmen ihren Betrieb einstellten oder zumindest pausieren. - Auf dieser Seite sind die unserer Meinung nach wichtigsten Zirkusse in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden kurz vorgestellt.

 


Dänemark

Cirkus Arena

Der Cirkus Arena (gegründet 1955) ist einer der größten Zirkusse Skandinaviens. Das von der Familie Benny Berdino geführte Unternehmen präsentiert ein  internationales Programm mit Tieren, Clowns, Akrobaten und einem kleinen Orchester. Es werden meistens einige hochkarätige Nummern (Preisträger) verpflichtet. Dieses Niveau ist in deutschen Zirkussen auf Sommer-Tourneen kaum noch anzutreffen. Bei meinen Besuchen in dem Zirkus wurden die Programme eher zügig und "schnörkellos" abgewickelt, was wenig Raum für atmosphärische Zwischentöne ließ. Angesichts des großen Programms fällt das aber höchstens nebensächlich ins Gewicht.




Circus Benneweis

(seit 2015 keine Tournee!)

Der Cirkus Benneweis wurde 1887 gegründet und war damit bis zur Einstellung des Tourneebetriebs 2015 eines der ältesten reisenden Zirkusunternehmen Europas. Bis zuletzt reiste man mit Orchester und klassischem Komplett-Programm. Anscheinend aufgrund von Familienstreitigkeiten ist der Zirkus seit ein paar Jahren nicht mehr auf Tournee. Weiteres bleibt abzuwarten, auf der Webseite wurde bislang ein Comeback angekündigt. Die Seite ist weiter aktiv, weshalb wir sie hier noch verlinken. Über Neuigkeiten halten wir Sie auf dem Laufenden.


 Finnland


Sirkus Finlandia

Der Sirkus Finlandia der Familie Jernström ist einer der größten Zirkusse Skandinaviens. Das 1976 gegründete Unternehmen erfreut sich in Finnland großer Beliebtheit, dort wurden die Jernströms schon mit dem Nationalen Kunstpreis geehrt. Die Familie ist aktiv im Vorstand der European Circus Association (ECA). In den letzten Jahren hat ist man vom klassischen Zirkus etwas abgewichen, indem die Programme modernisiert und weniger Tiernummern (Haustiere und Pferde) gezeigt wurden. Das Programm bestreiten internationale Artisten, die Show wird von Live-Musik begleitet. Der Sirkus Finlandia legt jedes Jahr eine lange Tournee-Strecke zurück, mit traditionellen Gastspielen am Polarkreis, in der Mittsommernacht, in Lappland und Sept./Okt. in Helsinki. Sollte man dem Zirkus in Finnland begegnen, ist ein Besuch zu empfehlen. - Die Webseite ist phasenweise nur eingeschränkt nutzbar.

 


 Norwegen


Cirkus Arnardo

Der Cirkus Arnardo ist nach seiner Inhaber-Familie benannt und reist seit 1949 durch Norwegen. In 4. Generation repräsentiert der mustergültige Betrieb den familiär geführten Reisezirkus der gehobenen Art. In den klassischen Programmen mit Tieren, Clowns und Akrobaten treten neben Familienmitgliedern stets einige internationale, teils bekannte Artisten auf. Die Show wird begleitet von einem guten Live-Orchester. Seit 2015 ist dieses Unternehmen der einzige größere Tourneezirkus in Norwegen.

 


 Schweden


Cirkus Brazil Jack

Der Cirkus Brazil Jack, der seit einigen Jahren als Schwedischer Nationalcircus reist, bezeichnet sich nicht von ungefähr als ältester Zirkus Schwedens. Die Inhaber-Familie Rhodin ist seit 150 Jahren in der Welt der Reisenden unterwegs, wenn auch nicht immer mit diesem Geschäft. Brazil Jack repräsentiert nach wie vor den familiär geführten Reisezirkus in sehr ursprünglicher, stimmungsvoller Atmosphäre; die Schilderungen von Circusfreunden stimmen hier mit meinen Eindrücken aus Internet-Videos überein. Neben traditionellen, ausdrucksstarken Artistenfamilien, die das Programm gestalten (darunter teils internationale Spitzenkräfte) sorgt ein kleines, aber tolles Orchester für den guten Ton.

 


Cirkus Maximum

Als größter Circus Schwedens und eine der großen Adressen in Europa wird der Cirkus Maximum unter der Leitung von Bengt Källquist seinem etwas pompös klingenden Namen durchaus gerecht. Das 1983 gegründete, professionell geführte Unternehmen bietet jedes Jahr neue klassische Programme mit einem ordentlichen Ensemble international bekannter Artisten (darunter teilweise Top-Kräfte) und Tieren wie Pferden und Elefanten. Mit 9 Musikern setzt Maximum auf eines der größten Orchester in europäischen Reisezirkussen. Die Tierhaltung gilt als vorbildlich

 


Cirkus Scott

Seit 1937 ist der Cirkus Scott der Familie Bronett auf Reisen, in den letzten Jahren mit einem großen weißen 8-Mast-Zelt, in dem neben dem "Hauptzelt" auch Pausenbereiche, Imbisse usw. untergebracht sind. Die Programme sind mit internationalen Artisten, Clowns und Tiernummern (letztere inzwischen abgespeckt) besetzt. Ein Orchester sorgt für Live-Musik, außerdem tritt ein Ballett auf. Insider-Quellen zählen den Cirkus Scott zu den vorbildlichen Reisezirkussen in Schweden. Die Webseite wurde neuerdings etwas verbessert.