Therapie (Komödie 2003)
DarstellerInnen: Thomas Peters, Peter Houffouet, Tina Fischer, Brigitte Schiller, Iris Zschirnt, Gerhard Plambeck, José Daporta, David Schreiber, Georg Sanden, Polly Eggers und weitere Nebenrollen

Kamera, Schnitt: Stefan Brosch

Musik: Adrian Heuler

Drehbuch, Regie: Stefan Brosch, David Schreiber

Laufzeit: 26 Minuten

(von uns empfohlene FSK: ab 6)

Handlung
Der verklemmte Wilfried Sehrgut geht zum Psychologen, um seine Scheu vor Frauen zu überwinden. Der Therapeut empfiehlt ihm, auf der Straße niemandem mehr auszuweichen. Diesen Rat nimmt Sehrgut wörtlich, und es kommt zu einigen mehr oder weniger erfreulichen Begegnungen. 
Trailer
Information
Unser erster gemeinsamer Film Therapie ist eine schräge Komödie. Neben der Haupthandlung werden mehrere kleine Nebenhandlungen erzählt, deren Figuren durch bestimmte Beziehungen teilweise miteinander verwoben sind. Die Rollen werden von talentierten LaiendarstellerInnen verkörpert, denen das Drehen viel Spaß bereitet hat. Besonders freuen wir uns, den beliebten Hamburger Sänger und Akrobaten Adrian Heuler für eine Gastrolle verpflichtet zu haben.
Die Dreharbeiten fanden in Hamburg und in Jork im Alten Land statt. Wir danken dem Magnus-Hirschfeld-Centrum am Borgweg für Dreharbeiten in den Räumen der Einrichtung sowie der Drogerie Hubert in Jork. Das Soho, in dem die Restaurantszene entstand, existiert schon lange nicht mehr. Es gehörte zu der Zeit zu unseren privaten Stammlokalen.
Bei der Premiere im Zeise Kino in Hamburg-Altona im Oktober 2003 war der Film ein Publikumserfolg. Er wurde anschließend mehrmals bei kleinen halb-öffentlichen Vorführungen und im Hamburger Fernsehkanal Tide TV gezeigt. 2012 hatte die neue, erheblich verbesserte Schnittfassung (jetzt erstmals von Stefan Brosch) ihre Premiere im B-Movie in St. Pauli. Diese Fassung ist bei uns auf DVD käuflich erhältlich.

Das Markenprodukt Aici ist überall im Umlauf

Die beiden Psychologen fachsimpeln gerne

Gaststar im Film ist der Hamburger Sänger Adrian Heuler

Elfriede alias Brigitte Schiller legt ihre Maske an

Thomas Peters spielt die Rolle des Wilfried Sehrgut