Wie Bismarck in den Himmel kam (Komödie 2002)

T. P. Produktion

DarstellerInnen: Thomas Peters, Thomas Brosch, Tina Eberle, Helga Brosch und weitere Nebenrollen
Kamera: Stefan Brosch
Schnitt: Konrad Müller
Musik: Thomas Peters
Drehbuch, Regie: Thomas Peters
Laufzeit: 20 Minuten

Handlung
Nach seinem Tod klopft Bismarck an die Himmelspforte. Leider hat Petrus kein Zimmer mehr frei. Aber mit einer List gelingt es Bismarck vielleicht, einen Platz im Himmel zu ergattern.

Information
Der Film wurde frei nach einer Ballade von Curt Schroeder-Nordenburg gedreht. Dessen Sohn Karl-Hermann Schroeder aus Jork hat die Verfilmung bei der Filmwerkstatt Süderelbe in Auftrag gegeben. Da das Team der Filmwerkstatt überwiegend verhindert war, hat Thomas Peters die Produktion allein übernommen. Er spielte die beiden Hauptrollen in einer Doppelrolle. Stefan Brosch wirkte als Kameramann mit. Der Film hat einen gewissen Trash-Kultfaktor.

Stefan in seinem Element

Thomas Peters spielt in einer Doppelrolle auch den Petrus

Herr von Bismarck gibt sich preußisch stolz